Unsere Welt verändert sich gnadenlos durch uns. Größtenteils liegt dies an der Modebranche, wie z.B. die Lederproduktion. Diese findet zum größten Teil in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, statt. Dort wird jährlich Leder im Gesamtwert von etwa 50. Mio. Dollar produziert und in die ganze Welt exportiert.  In Dhaka gibt es um die 150 Gerbereien, die das Leder von den Kühen mit giftigen Chemikalien gerben. Die Chemikalien gelangen durch Abwasserrohre in die Flüsse und somit auch in die Meere, wo sie dann später von den Fischen und anderen Lebewesen aufgenommen werden. Unter Umständen sterben diese Lebewesen dann aus, denn in Bangladesch gibt es keine Umweltauflagen. Die Flüsse sind komplett kontaminiert, sodass Tiere hier keinen Lebensraum finden können. Die Arbeiter müssen die giftigen Gase der Chemikalien einatmen und erleiden in späteren Jahren an Krebs oder anderen Krankheiten.

Darunter leidet unsere Umwelt am meisten.

Die Kühe werden aus Indien gekauft und heimlich über Schmuggelrouten nach Bangladesch geschmuggelt, weil die Kuh in Indien heilig ist und sie dort nicht geschlachtet werden darf. Zudem ist die Kuh in Indien billiger als wo anders.

Die schwachen Kühe, die während des 2.000 km langen Transportes nicht mehr laufen können, werden geschlagen und Ihnen wird Chili und Tabak in die Augen gerieben, damit sie aus Schmerz weiterlaufen.

 

Was wir dagegen machen?

Wir produzieren vegane Lederprodukte, die als Luxusmarke verkauft werden. Darüber sprechen wir auch offen und erzählen unseren Kunden genauestens woher unsere Produkte kommen und wer sie verarbeitet, damit der Kunde über alles Bescheid weiß und den Weg der Ware verfolgen kann. Unser Verfolgungsweg ist relativ einfach und unkompliziert. Zudem verwenden wir Produkte die ökologisch und komplett umweltfreundlich sind, auch Intern achten wir sehr streng darauf, dass alles sehr umweltfreundlich abläuft.

 

Worauf Sie bei Uns zählen können.

Wir sind sehr bemüht damit, so gut wie es geht nachhaltig und umweltschonend zu arbeiten, aber wir möchten Ihnen auch ein besonderes Produkt nicht vorenthalten. Somit steckt sehr viel Arbeit und Planung hinter dem Ganzen.

Bei uns erhalten Sie niemals Produkte oder Geschenke die mit Plastik verpackt sind oder mit Plastik hergestellt wurden. Unsere Waren sind sehr gut verpackt und finden in speziellen Baumwollsäckchen Ihre Ruhe. Diese Säckchen eignen sich dann auch für Ihren Privaten Haushalt zur Aufbewahrung sämtlicher Gegenstände.

Wir verwenden kein Füllmaterial und wenn es mal dazu kommt, dass wir Füllmaterial verwenden müssen, dann greifen wir zu Maisflocken, dies ist Grieß aus Mais der mit Luft zu Verpackungsflocken aufgepustet wird. Ebenfalls hergestellt in Deutschland.

Wie Sie sehen arbeiten wir sehr ökologisch und nachhaltig, wenn wir sagen, dass wir nachhaltige Produkte verkaufen und unsere Produkte auch nachhaltig sind dann meinen wir es auch so. Denn bei uns ist es Intern, sowie Außen wichtig, dafür Verantwortung zu tragen.

 

Wer ist unser Produzent?

Unsere Accessoires werden alle in der Slowakei genäht. Wir verzichten grundsätzlich darauf in Indien oder anderen Asiatischen Ländern zu produzieren, da wir dort die ganzen Bedingungen kennen.

Deswegen haben wir uns grundsätzlich dafür entschieden, in der Slowakei zu produzieren.

 

Woher kommt unser Leder und woraus besteht es?

Unser veganes Leder kommt aus Mexiko.

Mexiko: Aus Mexiko beziehen wir das relativ neue Kaktusleder. Dieses besteht aus ganz normalen Kaktuspflanzen. Die Kaktuspflanzen wachsen in Mexiko auf und werden dann geerntet. Es wird die ganze Pflanze benutzt. Diese wird mit einem Häcksler klein püriert und das pürierte wird dann in der Sonne getrocknet. Als nächstes wird das getrocknete zu einem feinen Pulver gemahlen und mit Wasser wieder vermischt, danach wird es ganz dünn auf ein Baumwolltuch verteilt und im Ofen getrocknet. Kaktus eignet sich dafür sehr gut, weil er sehr wenig Wasser verbraucht und zudem wächst dieser in ganz Mexiko.

 

Unser Leder ist vom Hersteller mit einem Zertifikat versehen, um zu sehen, dass es zu 100% aus veganen Produkten und nachhaltig hergestellt wurde. Ebenfalls wurden absolut keine Chemikalien verwendet.

 

Woher kommt unser weiches Innenfutter?

 Unser weiches Innenfutter kommt aus den Niederlanden.

 Niederlande: Unser weiches und strapazierfähiges Innenfutter, welches aus 50% Bambus & 50% Baumwolle besteht, beziehen wir aus unserem Nachbarland, den Niederlanden.

Wir haben uns für diesen Stoff entschieden, weil Bambus eine sehr nachhaltige Pflanze ist.

Bambus wächst schneller als Holz und hat zudem noch robustere Fasern. Diese Fasern machen das Innenfutter der Taschen sehr weich und strapazierfähig.

 

Unterstützen Sie kein Tierleid und tun Sie was Gutes für unsere Zukunft.